[Italien] Deutsche Nazis der „Road Crew Ostwestfalen“- angegriffen und vertrieben

 

Deutsche Faschos der Gruppe „Road Crew Ostwestfalen“, die sich bei der „#CasaPound“-Demonstration in Italien aufhielten, wurden in ihrem Minivan von einem Dutzend Antifaschistischen Gegendemonstrant*innen angegriffen. Verängstigt, müssten sie fliehen und demolierten dabei andere Autos. Später denunzierten diese sogenannten Tourist*innen die Antifaschist*innen, weil sie ihnen Widerstand leisteten und schalteten ihren CasaPound-Anwalt Domenico Di Tullio ein; darauf folgend leitetete die Staatsanwaltschaft in Rom 13 „Vorsichtsmassnahmen“ gegen die Antifaschist*innen ein; jene Massnahmen sind: Neun mal Signaturpflicht/Anwesenheitspflicht, und vier Hausarreste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s