[DIY] Farbenfrohe Nacht für Ingo Stawitz

Wir dokumentieren einen Beitrag von Indymedia-Linksunten


Ingo Stawitz
Gerade als NPD-Landesvorsitzender in Schleswig Holstein ist Ingo Stawitz nicht vor den Aktionen der DIY-Kampange gefeit. In der Nacht wurde sein Wohnhaus, sowie sein Auto inklusive Auffahrt mit lila Farbe eingefärbt. Stawitz, welcher eine Ausbildung als Tiefdruckfarbretuscheur  absolvierte, wird besondere Freude daran haben, wieder in seinem gelernten Beruf tätig zu werden, um die Farbe des nächtlichen Spektakels weg zu retuschieren. Mit Genugtuung wünschen wir ihm dabei viel Freude.

 

 

 

 

 

Ingo Stawitz
Am Eichholz 45
25436 Uetersen

Als Landesvorsitzender der NPD in SH übernimmt Stawitz die organisatorische Führung des NPD-Wahlkampfes zur Kommunalwahl am 26.05.2013. Nach dem desolaten Wahlergebnis der Landtagswahl 2012 mit 0,7% der Stimmen und dem damit einhergehenden Rücktritt Jens Lütkes, wurde Stawitz aufgrund mangelnder personeller Alternativen Parteichef.

Die Situation im NPD-Landesvorstand SH kann allerdings weiterhin als katastrophal beschrieben werden. Dies zeigt sich auch darin, dass die NPD nur Kapazitäten aufbringen kann, um in Pinneberg, Uetersen, Neumünster, sowie mit Wählervereinigungen in Kiel und Herzogtum Lauenburg anzutreten.

Weitere Informationen über Ingo Stawitz:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/73271

Wir verbleiben unter dem Motto:

DIY – da geht noch mehr…

http://diynow.noblogs.org/

 

 

 

 

 

In eigener Sache:

DIY – Alles muss mensch selber machen…

Dabei können und wollen wir uns nicht auf andere verlassen. Staatlicher Repression, der auch wir ausgesetzt sind, stehen wir ablehnend gegenüber: Wir warten also weder sehnsüchtig auf ein NPD-Verbot, noch hoffen wir auf polizeiliche Maßnahmen gegen rechte Aktivitäten. Die NSU-Akten machen klar, dass die staatliche Ermittlungsarbeit gegen Neonazi-Strukturen alles andere als konsequent und erfolgreich ist und wirft zudem einmal mehr ein kritisches Licht auf die Zusammenarbeit von Verfassungsschutz und der extrem rechten Szene. „Do it yourself“ bedeutet, selbst aktiv zu werden. Als autonome Bewegung setzen wir auf unabhängige und von unten getragene antifaschistische Initiativen und Strukturen, die Neonazi-Propaganda entlarven und den extrem rechten Wahlkampf sabotieren. Hierbei sind unserer Kreativität keine Grenzen gesetzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s